Die evangelische Kirche in Daisbach

Kirche in Daisbach, Kirchstraße 6

1375 wird zum ersten Mal eine Kirchengemeinde in Daisbach erwähnt, die aber zunächst noch Filialgemeinde von Zaisenhausen und später von Neidenstein ist. Schon früh gab es hier auch eine Kapelle, in der die Gemeinde Gottesdienste feiern konnte.

Im Jahr 1501 wird die, inzwischen baufällig gewordene Kapelle neu aufgebaut und eine eigene Pfarrgemeinde in Daisbach eingerichtet. Die gibt es bis heute: uns!

Innenansicht der Daisbacher Kirche vom Altar aus

Bereits 1522, nur wenige Jahre nach Martin Luthers Thesenanschlag im Oktober 1517, wurde Daisbach, als eine der ersten Kirchengemeinden im Kraichgau, unter ihrem Ortsherren Bernhard von Göler evangelisch.

1785-1788 wird anstelle der alten Kapelle eine neue, die heutige, Kirche errichtet. Der ursprüngliche Dachreiter wird 1937 durch einen Kirchturm ersetzt. 1967/68 wurde die Kirche vollständig umgebaut und neugestaltet. Das historische Erscheinungsbild des Gebäudes wurde dabei (aus heutiger Sicht leider) vollkommen verändert und so zeigt sich der Innenraum der Kirche heute im Stil der späten 60er Jahre.

(Quelle: Vögele W., Daisbacher Chronik, Waibstadt 1993, 164f.)

Pfarramt und Gemeindezentrum in Daisbach

Pfarramt und Gemeindezentrum
Gemeindesaal in Daisbach

Gegenüber der Kirche liegt das 1906/07 erbaute Pfarrhaus, in dem sich heute Pfarramt und Gemeinderäume befinden.

Nach dem Verkauf des alten Gemeindehauses in der Schulstraße, wurde es 2011/12 von Grund auf saniert und zum evangelischen Gemeindezentrum umgebaut.

Im Erdgeschoss befindet sich der etwa 45m2 große Gemeindesaal. In den oberen Etagen finden Sie das Pfarramt, Besprechungs- und Jugendräume. 

Zwischen Kirche und Gemeindezentrum liegt der großzügige Pfarrgarten. In den kommenden Jahren soll auch der Kirchhof erneuert werden.

Der Gemeindesaal ist nach Absprache zu mieten. Preise, Bedingungen und Ansprechpartner finden Sie hier.



Die evangelische Kirche in Waibstadt

Kirche in Waibstadt, Epfenbacher Str. 4

Die evangelische Gemeinde in Waibstadt ist im Vergleich zu anderen im Kraichgau noch sehr jung: Erst seit 1920 gibt es sie offiziell.

Da die Stadt Waibstadt traditionell katholisch geprägt ist, war die evangelische Gemeinde lange sehr klein und darum immer „Außenstelle“ anderer evangelischer Gemeinden:

Bis 1932 gehörte sie zu Neckarbischofsheim; seitdem zu Daisbach. Von hier aus wurde die Gemeinde versorgt und verwaltet: Der Pfarrer kam alle paar Wochen zum Gottesdienst. Zu Gemeindeveran-staltungen mussten die Waibstadter Evangelischen bei Wind und Wetter in die Nachbarorte laufen, später fahren.

Seit 1968 ist Waibstadt gleichberechtigte Filialgemeinde von Daisbach mit regelmäßigen Gottesdiensten und Veranstaltungen vor Ort.

 

Evangelische Kirche, 1910

Die schwierige Frage nach einem Platz, an dem Gottesdienst gefeiert werden kann, lösten die damals gerade 110 Evangelischen, indem sie 1910 ihre eigene, kleine Kirche bauten. Dafür sammelten die überwiegend aus der ärmeren Gesellschaftsschicht stammenden Gläubigen lange Geld. 1908 konnten sie dann - auch mit Hilfen von außen - ein Grundstück kaufen. Es lag noch weit außerhalb der Stadt, denn der Ankauf eines Grundstückes im Ortskern wurde den Evangelischen damals nicht gestattet.

Heute steht die Evangelische Kirche oberhalb der Bahnschienen im Wohngebiet Richtung Epfenbach. Die Gemeindegröße Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts rechtfertigte die Größe der Kirche, auch wenn es heute schon manchmal eng wird.

Unsere Kirche nach der Renovierung 2010

In den 50er und 70er Jahren wurde die Kirche nach ästhetischen Maßstäben der damaligen Zeit renoviert und umgestaltet. Bis zum 100jährigen Jubiläum im Oktober 2010 wurde sie jedoch im Originalzustand weitgehend wieder hergestellt. Seit der Restaurierung befinden sich im Altarraum wieder der blaue, mit goldenen Sternen geschmückte Himmel und die Blumenornamente im Schiff der Kirche.

(Quelle: Stadt Waibstadt (Hg.),1200 Jahre Waibstadt, Waibstadt 1995, 236f.)

Das Gemeindehaus

Der "große" Saal im Waibstadter Gemeindehaus

Gegenüber der Kirche liegt das 1980 bezogene Gemeindehaus mit seinem rund 100m2 großen Gemeindesaal und der großen Außenfläche, die vor allem im Sommer gerne genutzt wird.

Das Gemeindehaus ist nach Absprache zu mieten, Preise, Bedingungen und Ansprechpartner finden Sie hier.



Außengelände in Waibstadt

Wir sind für Sie da!

Evangelisches Pfarramt

Waibstadt-Daisbach

 

Öffnungszeiten:

Montag         

14.00 - 18.30 Uhr

Donnerstag    

8.00 - 12.30 Uhr

 

Evangelisches Pfarramt

Kirchstraße 4

74915 Waibstadt/Daisbach

 

Tel.: 07261/2024

Fax.: 07261/973195

 

pfarramtwaidai@

t-online.de

Pfarrerin Dorothee Meißner
Sekretärin Elke Himmelhan